Dienstag, 06 November 2018 07:49

Bundesweites Bienenschutz- und Artenvielfaltprogramm wird Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Ehrung für Lidl: Eine unabhängige Fachjury der Vereinten Nationen zeichnete das bundesweite Programm "Lidl-Lebensräume" als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt aus. Damit gehört die 360-Grad-Initiative zum Schutz von Wildbienen und zur Förderung der Artenvielfalt zu einer ausgewählten Zahl vorbildlicher Projekte, die mit konkreten Maßnahmen beispielhaft zum Erhalt der Biodiversität beitragen. Das Projekt wird auf der Internetseite der UN-Dekade unter www.undekade-biologischevielfalt.de vorgestellt.

"Wir freuen uns, dass unsere Initiative 'Lidl-Lebensräume' nun ein offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ist. Das zeigt, dass wir mit unseren Maßnahmen zum Schutz von Wildbienen und Nützlingen auf einem guten Weg sind. Auch in diesem Jahr wollen wir das Nahrungsangebot und die Nistmöglichkeiten für blütenbesuchende Insekten mit Blühflächen und dem Angebot von bienenfreundlichen Pflanzen in unseren Filialen erweitern", sagt Anita Wälz, Geschäftsführerin Unternehmenskommunikation von Lidl Deutschland.

Ein Jahr "Lidl-Lebensräume"

Seit dem Auftakt von "Lidl-Lebensräume" im Januar 2018 hat Lidl an ersten Logistikzentren mit wissenschaftlicher Beratung durch die Universität Hohenheim Blühflächen angelegt. Gemeinsam mit Aktivitäten der Lieferanten wurden inzwischen über 2,1 Millionen Quadratmeter naturnahe Blühflächen angelegt. Außerdem hat das Unternehmen sein Pflanzensortiment mit bienenfreundlichen Pflanzen und Sämereien ausgebaut, die den Bienen Nahrung in Form von Pollen und Nektar bieten. In Griechenland unterstützt Lidl darüber hinaus ein Pilotprojekt, das den Austausch von Landwirten und Imkern zum bienenschonenden Einsatz von Pflanzenschutzmitteln fördert.


Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt rund 10.500 Filialen in derzeit 29 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 74,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 21,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

Ähnliche Artikel

  • Kaffee Partner warnt vor Fake-Seiten im Internet

    Aus aktuellem Anlass warnt die Kaffee Partner GmbH vor mutmaßlich betrügerischen Seiten im Internet. Auf der Homepage https://kafelia.de/ werden Kaffeeautomaten und Kaffeeprodukte zum Online-Kauf angeboten.

  • Ruhiges Jahr 2018 für den Zigarettenmarkt - Absatz leicht zurückgegangen

    Das Statistische Bundesamt hat heute die Absatzzahlen für Tabakwaren nach Steuerzeichenbezug für das Jahr 2018 veröffentlicht. Der Zigarettenabsatz betrug 74,4 Mrd. Stück. Der Zigarettenmarkt ist im Vergleich zum Jahr 2017 leicht rückläufig. Insgesamt wurden 1,9% weniger versteuerte Zigaretten als 2017 konsumiert. 2017 betrug die Absatzmenge für Zigaretten noch 75,8 Mrd. Stück.

  • Absatz von Zigarren laut Statistischem Bundesamt leicht gestiegen

    Das Statistische Bundesamt hat mit seiner heutigen Pressemeldung über den Absatz von Tabakwaren im Kalenderjahr 2018 berichtet. Für Zigarren und Zigarillos wird ein Anstieg von 6,5 Prozent und ein Volumen von 3,007 Mrd. Stück nach 2,823 Mrd. Stück im Vorjahr ausgewiesen.