Mittwoch, 16 Januar 2019 18:46

Neues Rekordjahr für mytaxi

"2018 war ein absolutes Erfolgsjahr. Für ein Unternehmen, das bereits seit zehn Jahren am Markt aktiv ist, ist ein Wachstum von 75 Prozent außergewöhnlich", erklärt Eckart Diepenhorst, CEO von mytaxi. "Wir konnten in allen Geschäftsfeldern klare Zuwächse und Verbesserungen verzeichnen. Ich bin sehr stolz auf das gesamte mytaxi Team, das sich diesen Erfolg hart erarbeitet hat. Natürlich haben unsere Fahrer maßgeblich dazu beigetragen.

Die Bewertungen zeigen das sehr deutlich. Im Durchschnitt haben unsere Fahrer 2018 4,8 von 5 Sternen von den Fahrgästen erhalten - das ist eine enorme Leistung. Wir freuen uns auf das bevorstehende Jahr und werden uns auf diesen tollen Ergebnissen mit Sicherheit nicht ausruhen. Im Gegenteil: Wir wollen unseren Erfolg 2019 noch weiter ausbauen."

Auch die über die mytaxi App gebuchten internationalen Fahrten stiegen 2018 um fast 200 Prozent. In neun europäischen Ländern und mittlerweile mehr als 100 europäischen Städten haben sich Fahrgäste ein mytaxi über die App bestellt. Dabei besonders beliebt: Transferfahrten zum Flughafen. Diese stiegen 2018 um 80 Prozent. Das am häufigsten angefahrene Ziel in ganz Europa war der Flughafen von Dublin. Hier konnte mytaxi mehr als eine Million Fahrten verzeichnen.

Deutschland weiterhin wichtiger Markt für mytaxi

"Wir sehen ein stetiges Wachstum in allen Märkten. Das trifft auch auf Deutschland zu, wo wir im letzten Jahr 25 Prozent mehr Fahrer für uns gewinnen konnten", sagt Alexander Mönch, General Manager für Deutschland und Österreich bei mytaxi. "Die hohe Verfügbarkeit spiegelt sich auch in den Abholzeiten wider: Im Schnitt bekommen Fahrgäste in Deutschland in weniger als drei Minuten ein mytaxi, in Berlin und Düsseldorf sogar in rund 2,5 Minuten - das ist absoluter Rekord", ergänzt Mönch.

Produktinnovationen erweitern Service-Portfolio

Die wirtschaftlichen Erfolge sind auch auf Innovationen auf Produktebene zurückzuführen. Nach Hamburg startete 2018 der Taxi-Sharing-Dienst match auch in Berlin und München. Fahrgäste mit ähnlichem Ziel können sich ein Taxi teilen, sparen dabei Geld und schonen sogar die Umwelt. "Dieser großartige Service trägt dazu bei, dass die Verkehrsbelastung der Städte deutlich reduziert wird. Deshalb wollen wir match 2019 auch weiter in Europa ausrollen", verrät Johannes Mewes, Chief Product Officer (CPO) bei mytaxi.

Die mytaxi App selbst hat im Oktober einen Relaunch bekommen. Er wurde von den Kunden sehr positiv angenommen. Der Relaunch und die bessere Präsenz der Services sollen wesentlich dazu beitragen, die Mobilität in den Städten nachhaltiger und effizienter zu gestalten.

"Die neue Version unserer App bietet unseren Kunden nun noch prominenter die Möglichkeit, bestimmte Fahrzeugtypen wie Eco-Taxis, XL-Taxis oder match zu buchen", erklärt Mewes. "Obwohl die Verfügbarkeit der spezifischen Fahrzeugtypen lokal variiert, haben wir einen direkten Effekt bei den Buchungen feststellen können. Ich freue mich, dass wir mit unserem Produkt wirklich etwas bewegen können. Die wachsende Beliebtheit von Eco-Taxis wird auch mittelfristig dazu beitragen, unser Angebot zu diversifizieren. Das ist etwas, das wir auch 2019 definitiv weiterverfolgen werden", so Mewes weiter. Die Verbesserungen auf Produktseite kamen auch bei den Fahrgästen positiv an: Die App-Store-Bewertungen stiegen im Jahresverlauf 2018 von 4,1 auf 4,8 von 5,0 möglichen Sternen.

Ein weiterer Meilenstein für mytaxi war die Einführung der E-Scooter-Marke hive in Lissabon im November 2018. Innerhalb weniger Wochen konnte hive rund zehntausend Nutzer in der portugiesischen Hauptstadt gewinnen - Tendenz steigend. Für dieses Jahr ist geplant, hive auch in anderen europäischen Städten einzuführen.

Das bisherige Wachstum soll auch für 2019 gesichert und weiter ausgebaut werden. Dafür plant mytaxi umfangreiche Investitionen in neue Produkte, Mitarbeiter und Marketing. Derzeit arbeiten mehr als 600 Mitarbeiter aus 52 Nationen in 26 mytaxi Büros in ganz Europa. Für 2019 sind 450 zusätzliche Stellen in den verschiedenen Abteilungen und Bereichen des Unternehmens geplant. Die Produkt- und Tech-Teams stehen dabei besonders im Fokus.

Über mytaxi

mytaxi wurde im Juni 2009 gegründet und war die weltweit erste Taxi-App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgästen und Taxifahrern herstellt. Mit mehr als 10 Millionen Fahrgästen und 100.000 registrierten Fahrern ist mytaxi die führende Taxi-App in Europa. Seit September 2014 gehört mytaxi zur Daimler Mobility Services GmbH (Teil der Daimler Gruppe). Im Juli 2016 kündigte mytaxi den Zusammenschluss mit Hailo an, der führenden Taxi-App in Großbritannien und Irland - ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur größten Taxi-App Europas. Mit seinen mehr als 600 Mitarbeitern in 26 europäischen Niederlassungen ist mytaxi heute in rund 100 Städten aktiv. Eckart Diepenhorst ist Geschäftsführer (CEO) von mytaxi.

Ähnliche Artikel

  • Straight Eight: BMW Motorrad verbucht 2018 den achten Absatzrekord in Folge
    in Auto

    BMW Motorrad hat im Jahr 2018 mehr Motorräder und Maxi-Scooter verkauft als je zuvor. Im Vergleich zum starken Vorjahr stiegen die Auslieferungen nochmal um 0,9%. Per Dezember 2018 wurden insgesamt 165.566 Fahrzeuge (Vorjahr: 164.153 Eh) an Kunden ausgeliefert.

  • Franz Wiese: "Lufthansa bestätigt AfD-Position: Tegel auf jeden Fall offenhalten!"
    in Auto

    Lufthansa-Vorstandschef Carsten Spohr hat eine erneute Diskussion um die Offenhaltung des Berliner Flughafens Tegel anstoßen. Spohr begründete seine Initiative mit dem wachsenden Flugverkehr und Zweifeln, ob die Kapazität des BER in Schönefeld ausreichen wird. Die Eröffnung des BER ist für Oktober 2020 geplant.

  • Obawiasz się kradzieży auta? Monitoring samochodu zmniejszy ryzyko jego utraty
    in Auto

    W Polsce do kradzieży samochodu dochodzi średnio co 39 minut. W 2016 roku zgłoszono ponad 13,5 tys. przypadków utraty pojazdu. Złodzieje stosują coraz bardziej wyrafinowane metody – auta giną nie tylko z niemonitorowanych parkingów, ale także z przydomowych garaży. Nawet jeśli masz ubezpieczenie AC, zastanów się nad tym, czy dodatkowo nie zabezpieczyć auta przed kradzieżą. Pomoże Ci w tym profesjonalny monitoring samochodu.

  • Jak wybrać firmę do przewozów autokarowych?
    in Auto

    Przewozy autokarowe i wynajem autobusów są najczęściej wybierane przez firmy, biura podróży, szkoły, instytucje publiczne. Rzadziej przez osoby prywatne.

  • Jak wykorzystać garaż blaszany?
    in Auto

    Jako że garaż blaszany zyskuje na popularności nie tylko wśród inwestorów, ale również klientów indywidualnych, zwiększyło się zainteresowanie jego wykorzystaniem. Co w „blaszaku” można zrobić? Jak go wykorzystać?